Donnerstag, 13. Juni 2024
Tobias Brandl

Tobias Brandl

Dienstag, 23 April 2013 14:40

Pegasus PT-760 HTPC Gehäuse

  

Nach unserem Silverstone LC18 Test möchten wir hiermit ein weiteres HTPC Case genauer unter die Lupe nehmen. Das PT-760 kommt von einem noch relativ unbekannten Hersteller "Pegasus". Das PT-760 verfügt über ein integriertes VFD-Display incl. IR Empfänger von iMON, eine Fernbedienung liegt natürlich auch bei. Interessant an dem Imon System ist, dass dies zwischen Netzteil und Mainboard gesteckt wird. So lässt sich der PC ohne weiteres auch mit der Fernbedienung einschalten, wo viele USB IR Empfänger mangels abgeschalteter USB Ports versagen. Gleich nach dem Auspacken fällt die hervorragende Verarbeitung des Gehäuses auf. Dazu zählen schon mal die hochwertigen Aluminium Platten, die bis zu 9 mm dick sind, (Front 8mm Seiten 9mm) sowie die hochwertig Abdeckklappe, unter der sich sämtliche Anschlüsse und ein Cardreader für alle gängigen Karten verbirgt. An der Front befindet sich nur das wesentliche, wie der Knopf zum Einschalten, die Resettaste, die DVD-Öffnen Taste und der Steuerungsknopf für das Imon System. Im Inneren des Gehäuses wurde kein Aluminium verwendet, sondern Stahlblech, dies sieht zwar nicht unbedingt so edel wie der Rest aus, ist aber um einiges langlebiger wie Aluminium. Jeder, der schon mal öfter eine Schraube in Aluminium gedreht hat,  weiß wie schnell die Gewinde kaputt gehen, hier kann dies so gut wie nicht passieren. Was uns am meisten gefallen hat, waren die massiven Seitenteile mit den gefrästen Kühlrippen, dadurch sieht das Gehäuse wie ein hochwertiger HighEnd Verstärker oder Endstufe aus.



Technic3D hat die Nvidia GeForce GTX 650 Ti BOOST Grafikkarte im Test. Mehr Leistung soll die Mittelklasse von Nvidia beflügeln. Ob die 650 Ti Boost hierbei in allen Belangen überzeugen kann, steht im folgenden Artikel."


Technic3D hat das Creative MA330 Headset für Smartphones im Test. Ob die In-Ear Kopfhörer für Smartphones in Klang und Tragekomfort punkten, steht im nachfolgenden Kurztest.

Nach sehnsüchtiger Wartezeit von 2 Jahren ist es nun endlich soweit. Nach der DM 800 kommt mit der 8000HD ein weiterer HD Linux Receiver von Dreammultimedia auf den Markt. Die bereits seit einiger Zeit bekannten technischen Details ließen die Herzen der Dreambox Fangemeinde höher schlagen. Im Gegensatz zur kleineren DM800 HD kann man bei der DM8000 einen DVD/BluRay Brenner, Wlan, größere 3,5 Z Zoll Festplatten usw. ohne großen Aufwand einbauen. Von der Größe her ist die Box mit einer Breite von 43 cm und einer Höhe von 90 mm eine ganzes Stück größer als die Vorgänger wie z.B. die DM7025. Die bereits fest verbauten beiden DVB-S Tuner lassen sich nicht austauschen. Dafür lassen sich aber zu den zwei bereits vorhandenen, weitere zwei Tuner einbauen, wobei es kein Problem ist, DVT-T, DVB-S oder DVB-C zu mischen. Die Box verfügt über üppige 4 Common Interface Schächte. Damit sollte nun eigentlich jeder zurecht kommen. Was beim Auspacken sofort auffällt, ist der sehr exklusive und hochwertige Karton der Box. Im Inneren befindet sich neben der Box und dem Zubehör eine VIP Karte, um Zugang zu einem extra dafür eingerichteten Forum zu erhalten. (www.dm8000-vip.de) Qualitativ ebenso hochwertig ist natürlich auch die DM8000. Das OLED Display ähnelt dem Display der alten Dbox2 und ist absolut TOP! Die Klavierlack-Oberfläche der Box und die teilweise verchromte Front sieht sehr hochwertig aus. Standardmäßig wird die Box bereits mit eingebauten Wlan Modul geliefert, der Brenner sowie die Festplatte muss allerdings nachgerüstet werden. Eine Box dieser Klasse macht nur mit Festplatte und mit Brenner eigentlich Sinn. Man sollte also beim Kauf diese beiden Komponenten bereits mit einplanen, oder die Box bereits voll aufgerüstet ordern. Als Festplatte kann jede normale 3,5 Zoll Festplatte verwendet werden. Beim Brenner kann man nur Slimline Laufwerk verwenden, wie sie in Notebooks verbaut sind. Die Box verfügt über keinen HDMI Ausgang, sondern über einen DVI. Dies ist allerdings kein richtiger Nachteil, da im Set ein Adapter Kabel beiliegt, über das auch der Ton mit ausgegeben wird. Das Herzstück der Box ist ein 400 MHz starker MIPS Prozessor. Der einen Kanalwechsel innerhalb SD-Sendern unter einer Sekunde ermöglicht. Beim Wechsel von einem SD- auf ein HD- Programm benötigt die Box ca. 1 1/2 Sekunden, genauso beim Kanalwechsel innerhalb HD- Sendern. Das ist ein hervorragender Wert.

Montag, 22 April 2013 18:23

Microtech Gefell CMV 563 / M7S

Nach unserem letzten Bericht des UM930 möchten wir hiermit ein weiteres Röhrenmikrofon von Microtech Gefell einem Hörtest unterziehen. Microtech war ein weiteres Mal so freundlich, uns ein ganz besonderes Mikro, nämlich eine Neuauflage des legendären CMV 563/M7S zur Verfügung zu stellen. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle wieder recht herzlich bedanken. Ebenso möchten wir auch bei diesem Test darauf hinweisen, dass die technischen Daten nur bedingt einen Anhaltspunkt für den Klang eines Mikrofons darstellen. Vielmehr möchten wir auch hier das direkte Hörempfinden bewerten, denn allein das ist es, worauf es ankommt. Beim CMV 563 handelt es sich um ein modulares Röhrenmikrofon, das es möglich macht, verschiedene Kapseln zu verwenden. Im Lieferumfang befindet sich mit der M7S eine seit vielen Jahren zu den best zählenden nierencharakteristik Kapseln auf dem Markt. Im Set ist ein Adapter, um auch ältere Kapseln, wie M7, M8, M9. M55K verwenden zu können. Wie bei fast jedem Röhrenmikrofon wird auch hier für den Betrieb ein Netzteil benötigt, das im Lieferumfang selbstverständlich vorhanden ist.

 

Montag, 22 April 2013 18:10

Studiologic Numa Nero Masterkeyboard

Jeder, der sich mit Klaviaturen beschäftigt kennt Fatar, einen der renommiertesten Hersteller von hochwertigen Tastaturen. Viele namhafte Hersteller setzen auf die Qualität der Tastaturen und verbauen sie in Ihren Stagepianos, Orgeln, usw. Studiologic, eine Tochterfirma von Fatar, bringt mit der Numa-Serie interessante Masterkeyboards auf den Markt. Das kleinste und leichteste der Numa-Serie ist das Nano,  mit seinen 11kg ideal für den Bühneneinsatz.

Montag, 22 April 2013 18:01

Ethno World 5 Professional & Voices

Seit Jahren gehört Ethno World vom bekannten Filmkomponisten Marcel Barsotti (Die Päpstin, Ein Sommermärchen, Das Wunder von Bern, uvm.) und Andreas Hofner zu den besten exotischen Samplelibrary´s aller Zeiten. An dieser Stelle möchten wir uns auch gleich bei Bestservice bedanken, die uns freundlicherweise EW5 für einen Bericht zur Verfügung gestellt haben. ETHNO WORLD 5 PROFESSIONAL & VOICES beinhaltet mehr als 240 professionell aufgenommene, ethnische Instrumente und Stimmen mit über 18.000 hochwertigen Samples in den Kategorien „Bowed Instruments“, „Stringed Instruments“, „Woodwind & Brass“, „Key Instruments“, „Bell Type Instruments“, „Metal Type Instruments“, „World Drums“, „World Percussion“, „Gongs & Bowls“ und ganz neu „Voices & Choirs“. Neu bei der 5er Version ist das Voicepack, das über 5.500 neuen Samples verfügt. Das komplette Paket verfügt somit über 20 GB an Samplematerial. Darunter finden sich die Stimmen und Phrasen aus Kamerun, Guinea, China, Iran, Türkei, Bulgarien, Ukraine, Nordafrika und Spanien. Es liegen von den Instrumenten und Chören nicht nur einzelne gesampelte Töne bereit, sondern fertig gespielte Phrasen.

Nach unserem letzten Bericht des M990 möchten wir hiermit ein weiteres Mikrofon von Microtech Gefell einem Hörtest unterziehen. Diesmal und zum ersten Mal bei uns kein Röhrenmikrofon, sondern ein Großmembranmikrofon, mit Doppelmembrankapsel. Microtech war wieder mal so freundlich uns ein UM930 für einen Test zur Verfügung zu stellen. Dafür möchten wir uns gleich an dieser Stelle recht herzlich bedanken. Auch bei diesem Test möchten wir vorab hinweisen, dass die technischen Daten nur bedingt einen Anhaltspunkt für den Klang eines Mikrofons darstellen. Vielmehr möchten wir das direkte Hörempfinden bewerten, denn alleine das ist es, worauf es ankommt. Das UM930 verfügt über sämtliche Richtcharakteristiken, die sich durch einen Ring am Gehäuse sehr geschmeidig einstellen lassen, dadurch ist es für jeden Einsatzzweck verwendbar. Es eignet sich genauso gut für Rundfunksprecher, wie auch Gesang, Blasinstrumente, Streichinstrumente usw.

Montag, 22 April 2013 17:49

Microtech Gefell M990 Röhrenmikrofon


Nach unserem letzten Bericht des UM92.1S möchten wir hiermit ein weiteres Röhrenmikrofon von Microtech Gefell einem Hörtest unterziehen. Microtech war wieder mal so freundlich uns ein M990 für einen Test zur Verfügung zu stellen. Dafür möchten wir uns gleich an dieser Stelle recht herzlich bedanken. Auch bei diesem Test möchten wir vorab hinweisen, dass die technischen Daten nur bedingt einen Anhaltspunkt für den Klang eines Mikrofons darstellen. Vielmehr möchten wir das direkte Hörempfinden bewerten, denn alleine das ist es, worauf es ankommt. Das UM 990 ist ein Röhrenmikrofon mit fester Nierencharakteristik. Bei diesem Mikrofon kommt nicht die bereits bekannte und bewährte M7 Kapsel von Georg Neumann zum Einsatz, sondern eine moderne M930 Kapsel. Wie beim UM92.1S wurde auch hier eine EF 86 Röhre verwendet.

Nach unserem letzten Vergleichstest möchten wir hiermit ein weiteres Röhrenmikrofon von Microtech Gefell einem Hörvergleich unterziehen. Microtech war wieder mal so freundlich uns ein 92.1 S für einen Test zur Verfügung zu stellen. Auch in diesem Vergleich möchten wir darauf hinweisen, dass die technischen Daten nicht viel aussagen.Vielmehr möchten wir das direkte Hörempfinden bewerten, denn alleine das ist es, worauf es ankommt. Das UM 92.1 S ist ein Röhrenmikrofon mit umschaltbarer Richtcharakteristik. Bei diesem Mikrofon kommt die bekannte M7 Kapsel von Georg Neumann zum Einsatz, die seit einigen Jahrzehnten zu einer der besten Kapseln zählt und einen hervorragenden Klan,g nicht zuletzt durch sein hervorragendes Impulsverhalten bietet.

Seite 130 von 134

© 2000-2024 by Tobitech.de - Alle Rechte vorbehalten Alle Logos und Trademarks sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Alle bei www.Tobitech.de oder auf den angeschlossenen Domains erschienenen Artikel und Meldungen sind urheberrechtlich geschützt.
Die Kommentare sind Eigentum der jeweiligen Verfasser.

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.