Samstag, 27. Mai 2017

Peluso 22 47 LE

geschrieben von  |  Freitag, 25 März 2016 13:04  |  Freigegeben in Studiotechnik
Schlagwörter

Das Peluso 22 47 LE ist wie die Bezeichnung bereits erkennen lässt ein Nachbau des Neumann U47, das bis heute mit dem AKG C12, Telefunken Ela 251 und dem Neumann M49 zu den begehrtesten Mikrofonen überhaupt zählt. Originale sind am Markt kaum mehr verfügbar und wenn dann zu unbezahlbaren Preisen, teilweise sogar im 5 stelligen Bereich. Das Peluso 22 47 LE verfügt nicht wie das Original über eine Telefunken VF14 Stahlröhre, sondern um einen Nachbau mit ähnlichen Klangeigenschaften. Gebaut werden alle Mikrofone von Peluso in den USA. Das erste gelieferte 22 47 LE hatte einige Qualitätsprobleme was die Verarbeitung betraf und es war auch klanglich wie es scheint etwas nicht in Ordnung. Das Austauschmikro dagegen war einwandfrei und sämtliche Mängel behoben.

MOTU 8M Audiointerface

geschrieben von  |  Montag, 28 Dezember 2015 07:11  |  Freigegeben in Studiotechnik

Das 8M von MOTU ist ein Audiointerface mit 8 Mikrofonverstärkern, 8 analogen Ausgängen, sowie zwei ADAT Busse, die nochmals 16 Kanäle zu Verfügung stellen. Angeschlossen wird das Interface entweder über USB oder Thunderbolt. Ein Highlight ist das AVB Netzwerk, mit ihm lassen sich unter Verwendung eines AVB Switch mehrere AVB Geräte verbinden und sich so beliebig erweitern. Ein großer Vorteil bei dieser Technik ist unter anderem die Möglichkeit, das Interface über seine integrierte Weboberfläche zu bedienen. Geht man auf dessen integrierte Webseite, lässt sich das Interface wie ein Mischer bedienen und über jedes internetfähige Gerät bedienen. Ein Audiostreaming lediglich über die Netzwerkschnittstelle (also ohne Verwendung der USB oder Thunderbolt Schnittstelle) ist leider nur Apple Computern vorbehalten.

Pearl Priority

geschrieben von  |  Sonntag, 15 November 2015 09:52  |  Freigegeben in Studiotechnik
Schlagwörter

Mit dem Priority möchte ich nach dem CC22 ein weiteres Modell von Pearl genauer unter die Lupe nehmen. Das Priority, das übrigens über eine Nieren-Charakteristik verfügt, ist das neuste wie auch günstige Mikrofon des Herstellers. Es verfügt über eine neu entwickelte Kapsel, allerdings hat es wie die größeren Modelle keine Doppelmembran, was meiner Ansicht nach bei einem Mikrofon das über lediglich eine feste Richtcharakteristik verfügt, zu vernachlässigen ist. Wenn man die Verpackung des Priority sieht, vermutet man darin eigentlich eine Whisky Flasche. Das Mikrofon ist zusätzlich in einem Kunstlederbeutel untergebracht. Eine Anleitung, geschweige denn ein Messprotokoll sucht man leider vergebens. Dafür ist eine hochwertige Halterung im Lieferumfang, wenn sie auch über keine Trittschall absorbierenden Elemente verfügt, hält sie jedoch das Mikrofon bombenfest. Dies war bei den ersten Lieferungen nicht der Fall, es war lediglich eine Universalhalterung aus Kunststoff dabei und wirkte eher provisorisch. Hier schon mal ein Lob an den Hersteller.

Blackspade UM17B

geschrieben von  |  Sonntag, 20 September 2015 14:19  |  Freigegeben in Studiotechnik
Schlagwörter

Nach dem hervorragenden Testergebnis des Blackspade UM25, möchte ich hiermit ein weiteres interessantes Mikrofon: das UM17B von Blackspade vorstellen. Die Produktion übernahm BSA in der Schweiz. Das UM17B ist eine Mischung aus Neumann U47 und M49. Technisch ähnelt es allerdings mehr dem M49 als dem U47. Es gab in der Vergangenheit bereits zwei verschiedene Versionen dieses Mikrofons, eine abgespeckte und eine hochwertigere mit dem Zusatz "R" in der Bezeichnung. Die "R" Version hatte wie auch die originalen Mikrofone dieser Zeit eine M7 Kapsel (STW7 Red-Line) von Thiersch, die günstigere lediglich eine billige Kapsel aus China. Als Übertrager kam ein AMI Transformer zum Einsatz. Bei der neuesten Version verwendet der Hersteller nur das Beste auf dem Markt, aber mehr dazu später.

Violet Design "The Maestro"

geschrieben von  |  Freitag, 14 August 2015 18:52  |  Freigegeben in Studiotechnik
Schlagwörter

Der neueste Streich des Lettischen Hersteller „Violet Design“ nennt sich „The Maestro“. Hierbei handelt es sich um ein Großmembranmikrofon, das mit einer UVP von 529€ im unteren Preisbereich angesiedelt ist, allerdings klanglich in der Oberliga mitmischen soll. Ob dies wirklich so ist, werden wir im weiteren Verlauf feststellen. Geliefert wird das Mikrofon in einer roten Holzschatulle in der sich lediglich noch eine Anleitung befindet. Ein Messdiagramm mit Frequenzangaben sucht man vergebens. Dies ist aber bei einem Mikrofon dieser Preisklasse nicht unüblich. Optisch erinnert das Maestro an die berühmte Neumann-Flasche oder Microtech Gefell CMV 563 und macht optisch einiges her.



Seite 1 von 4

© 2000-2017 by Tobitech.de - Alle Rechte vorbehalten Alle Logos und Trademarks sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Alle bei www.Tobitech.de oder auf den angeschlossenen Domains erschienenen Artikel und Meldungen sind urheberrechtlich geschützt.
Die Kommentare sind Eigentum der jeweiligen Verfasser.

Rechtliche Hinweise

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen