Freitag, 15. November 2019
Tobias Brandl

Tobias Brandl

Donnerstag, 31 Oktober 2019 18:21

Halloween Gewinnspiel 2019 @ OCInside

Süßes oder Saures bzw. Mainboard oder saure Süßigkeiten, in welchem unserer Mainboard Testberichte hat sich ein Kürbis eingeschlichen? Der Gewinner erhält keinen Kürbis, sondern kann ein starkes Fatal1ty H370 Performance Mainboard von ASRock gewinnen und wer falsch liegt, kann lediglich ein paar saure Süßigkeiten von Seagate gewinnen! Bis zum 07. November 2019 kann man am Gewinnspiel im Forum und/oder auf unserer Twitter oder Facebook Seite teilnehmen und danach wird der glückliche Gewinner gezogen.

Donnerstag, 31 Oktober 2019 18:20

Intel IHS CPU Heatspreader Ebenheit @ OCInside

Heute nehmen wir hier bei OCinside.de die Intel CPU Heatspreader ganz genau unter die Lupe und klären, ob es den Aufwand Wert ist, den CPU IHS zu polieren, oder nicht. Dabei kommt die neueste Hightech Messausrüstung zum Einsatz, wie sie sonst in Luft- und Raumfahrt sowie in der Formel 1 verwendet wird. Eines vorweg, es wird einige Überraschungen geben! Welche genau, zeigt der folgende Workshop.

Donnerstag, 31 Oktober 2019 18:19

Crucial MX500 2TB SSD Test @ OCInside

Heute testen wir auf OCinside.de die große Crucial MX500 SSD mit 2TB Kapazität! Bereits vor einigen Monaten testeten wir die Crucial MX500 mit 1TB, die mit einem guten Gesamtergebnis glänzte. Da allerdings einige Anwender nicht mit 1TB Gesamtgröße auskommen, sehen wir uns nun ausführlich die bis dato größte MX500 SSD von Crucial an und lassen sie gegen dutzende andere SSDs im Vergleich antreten. Kann die große MX500 2TB SSD mit der schnellen MX500 1TB SSD mithalten? Das zeigen wir im folgenden Test!

 

Wir hatten vor einiger Zeit mit der Mobvoi TicWatch Pro bereits etwas ganz Besonderes aus dem Hause Mobvoi auf dem Prüfstand. Heute testen wir in einem Smartwatch Vergleich mit der TicWatch E2 und TicWatch C2 zwei weitere Smartwatches von Mobvoi aus der Einsteigerklasse.

Donnerstag, 24 Oktober 2019 16:42

Regel- und Steuertechnik

In welchen Bereichen wir die Regel- und Steuertechnik angewendet?

Im Bereich der Automatisierungstechnik kommt die Regel- und Steuertechnik zum Einsatz, die in der Elektrotechnik viel genutzt werden wird. Vor allem die Regelvorgänge werden bei der Regeltechnik angewendet. Hierbei handelt es sich um eine Ingenieurswissenschaft. Vorgänge wie Messen, Steuern und Regeln werden teilweise im Bereich der Automatisierungstechnik angewendet und laufen selbstständig ab. Dies wird auch MSR-Technik genannt. Genutzt wird diese Technik im Haushalt bei Heizungsregelanlagen oder als einfache Zweipunktregler im Kühlschrank oder Bügeleisen.

Allerdings gibt es auch sehr komplexe Regelungsanlagen, die beispielsweise für den Autopiloten in der Luftfahrt, Schifffahrt und auch Raumfahrt zum Einsatz kommen. Diese Technik wird jedoch nicht nur dort genutzt, denn auch in der Kraftfahrzeugtechnik wird sie beim Antiblockiersystem und Tempomat eingesetzt.

Die Steuerungstechnik beschäftigt sich sowohl mit dem Entwurf, wie auch mit der Realisierung Herstellung von Steuerungen. Anders als bei der Regeltechnik fehlt bei der Steuerung die Rückkopplung der Ausgangsgröße.

Gibt es die Regel- und Steuertechnik auch im Ingenieurswesen?

Nicht nur die Regel- und Steuertechnik ist im Ingenieurswesen vorhanden, sondern auch die Automatisierungstechnik. Dadurch Maschinen und auch Anlagen können Maschinen und Anlagen mit deren Hilfe automatisiert werden. SieBetrieben werden können diese können dann ohne das Zutun von Menschen betrieben werden und arbeiten vollkommen selbstständig.

Wofür wird die Regel- und Steuertechnik gebraucht?

Diese Technik kommt für bei den Prozessleitsystemen, Mess-, Regel- und Steuertechnik zum Einsatz. Diese sogenannte MSR-Technik wird bei fast allen Geräten, Einrichtungen und Anlagen im industriellen und privaten Umfeld eingesetzt. Größen werden erfasst und, werden dann weiterverarbeitet, und die Systeme und deren Verhalten wird werden dann dadurch beeinflusst.

Wenn in Deutschland diese Technik bei Maschinen angewendet werden soll, dann ist es wichtig, dass bestimmte Rahmenbedingungen der Maschinenrichtlinien eingehalten werden.

Die Basis für das SPS-System in der Volkswirtschaft ist heutzutage eine zeitgemäße Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik für die Automation. Somit hat sich die SPS zu einem universellen Massenprodukt entwickelt. Hergestellt werden damit weltweit Stückzahlen in Millionenhöhe.

Welche Begriffe fallen noch unter die Regel- und Steuertechnik?

Viele Gerätschaften dieser Technik werden unten dem Begriff zusammengefasst, wie Zeitrelais, Regler, Motorensteuerungen, Überwachungsrelais, Aufzeichnungsgeräte, programmierbare Relais, Zähler, Notausschalter, Industriesignalgeber, Endschalter, Industrienetzwerke, HMI-Panels, SPS-Steuergeräte, Gebäudeautomatik und auch Druckschalter.

Musik spielt im Leben vieler Menschen eine sehr wichtige Rolle. Sie hören sie auf dem Weg zur Arbeit oder nutzen sie, um sich beim Sport zu Höchstleistungen antreiben zu lassen. Wenn die Lieblingsband ein neues Album auf den Markt gebracht hat, genießen es nicht wenige Fans in aller Ruhe mit Kopfhörern und einem Gläschen Wein. Rund 8,5 Millionen Menschen greifen in ihrer Freizeit gerne auch mal selbst zum Musikinstrument, etwa zwei Millionen sogar mehrmals pro Woche. Sowohl beim passiven Musikgenuss als auch beim aktiven Spielen ist es wichtig, dass das Equipment einwandfrei funktioniert. Denn es ist außerordentlich störend, wenn zum Beispiel der Kopfhörer oder der Lautsprecher brummt oder der Verstärker Probleme macht.

Alle genannten Geräte werden auf verschiedene Weisen mit Strom versorgt. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass ein Problem mit der nicht ordnungsgemäßen Stromzufuhr zusammenhängt. Abhilfe schafft ein digitales Multimeter, wie es etwa vom Online-Shop RS Components angeboten wird. Es misst sowohl den Stromfluss als auch die Spannung. Um festzustellen, wie es um die Stromversorgung eines Geräts bestellt ist, verbindet man das Multimeter mit der Stromquelle. Anschließend kann man auf dem Display ablesen, wie hoch die Spannung ist. So kann nicht nur erkannt werden, ob Strom fließt, sondern auch, ob eventuell eine zu geringe oder zu hohe Spannung vorliegt.

Es gibt auch Multimeter, die überprüfen, ob ein Kabel leitfähig ist oder nicht. Dafür muss man an beiden Enden des Kabels jeweils eine Sonde anbringen. Wenn das Kabel Strom leiten kann, ertönt nun ein Signal, falls dieses ausbleibt, sollte das Kabel ausgetauscht werden. Manche Multimeter verfügen auch über eine eingebaute Wärmebildkamera. Damit kann schnell ermittelt werden, an welcher Stelle eine auffällige Hitzeentwicklung vorliegt. Das Bild, das die Kamera liefert, ist nämlich je nach Temperatur unterschiedlich eingefärbt.

Eine Quelle für ein Brummen in der Musikanlage oder dem Verstärker ist das Vorhandensein von Gleichspannung in der Stromleitung. Normalerweise mischt sich unter die Wechselspannung, die aus der Steckdose kommt, keine Gleichspannung. Manchmal ist das aber doch der Fall – und das irritiert empfindliche Audiokomponenten. Schäden kann die Gleichspannung nicht verursachen, aber eben unangenehme Nebengeräusche. Um diese loszuwerden, gibt es Geräte, die die Gleichspannung unterdrücken. Sie werden einfach zwischen Steckdose und Anlage bzw. Verstärker geschaltet, und schon ist das Brummen verschwunden. Ganz nebenbei sorgt ein solches Gerät zur Gleichspannungskompensation für einen generell besseren Sound.

Ein Grund für ein Brummen aus den Lautsprechern kann auch der Ausgleichsstrom sein. Haben zwei Audiokomponenten, die über ein Kabel miteinander verbunden sind, ein unterschiedliches elektrisches Potential, dann wird dieses per Ausgleichsstrom auf ein gleiches Niveau eingependelt. Auf diese Weise entsteht jedoch ein Mixed-Signal, das in Form eines Brummens aus der Box kommt. Verfügt die Anlage über Radioempfang, dann ist die wahrscheinliche Quelle für das Störgeräusch die Antenne. Abhilfe schafft ein Mantelstromfilter, wobei man hier zu einem Produkt aus der höheren Preiskategorie greifen sollte. Billige Filter unterdrücken zwar das Brummen, gehen aber zugleich zu Lasten der Audioqualität. Häufig wird ein Störgeräusch auch dadurch verursacht, dass die vernetzten Audiokomponenten aus verschiedenen Steckdosen mit unterschiedlicher Spannung gespeist werden. Eine Verteilerleiste in einer einzigen Steckdose löst das Problem auf effektive Art.

Wer an hochwertige Steuergeräte für anspruchsvolle Flugsimulationen und Raumflugsimulationen denkt, wird an Thrustmaster kaum vorbei kommen. Mit dem T.16000M FCS Flight Pack bietet Thrustmaster ein Set aus dem FCS Flight Stick, dem TWCS Schubregler und den TFRP Fußpedalen zu einem sehr attraktiven Preis an. Nach dem Thrustmaster Hotas Warthog Test haben wir uns nun das günstigere Gesamtpaket genauer angesehen und ein paar Runden mit verschiedensten virtuellen Flugobjekten gedreht. 

Textauszug: „Um vertrauliche Daten sicher abzulegen, gibt es für den Heimanwender heute bereits etliche Möglichkeiten. Ein transportables Laufwerk kann mit Windows 10 Pro im Handumdrehen per Bitlocker verschlüsselt und somit der Zugriff auf die Daten für Fremde verwehrt werden. Allerdings handelt es sich hierbei nur um eine rudimentäre Lösung, da nach nur kurzer Recherche Wege im Internet gefunden werden können, wie diese Verschlüsselung aufgehoben werden kann. Deutlich anders sieht es bei Hardwareverschlüsselung aus, die zudem unabhängig vom Betriebssystem vielseitiger ist. Dies macht die Lösung allerdings auch kostspieliger, so dass unter Umständen Kompromisse bei anderen Aspekten eingegangen werden müssen. Das Unternehmen iStorage (iStorage-UK) hat sich der Herausforderung angenommen diese Kompromisse auf ein Minimum zu reduzieren und dem Kunden ein ausgewogenes und zuverlässiges Produkt mit hoher Sicherheit und einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis anbieten zu können. Mit dem iStorage datAshur Pro dürfen wir ein Mitglied des Produktportfolios von portablen Speicherlösungen mit einer Kapazität von 32 GB einem Test unterziehen, um zu untersuchen, ob die selbst gesteckten Ziele erreicht werden können.“ 

Sonntag, 20 Oktober 2019 14:26

Arctic Liquid Freezer II 280 Test @ OCInside

Eine Weile war es ziemlich ruhig um die Wasserkühler der Firma Arctic, aber nun nimmt das Schweizer Unternehmen wieder Anlauf, um die PC Gehäuse der Wasserkühler Fans zu erobern. Ob das mit der neuen Liquid Freezer II 280 AIO Wasserkühlung gelingt, wird unser ausführlicher Testbericht auf OCinside.de zeigen. Dabei wurde diese besondere AIO nicht nur für die Kühlung der CPU allein entwickelt und so gab es bei den Tests die eine oder andere Überraschung. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen! 

Nach den bereits überzeugenden ViaBlue NF-S1 Kabel möchte ich diesen Bericht den neuen NF-S6 AIR Silver Chinchkabel widmen. ViaBlue hat bei diesen Kabeln die einzelnen Leiter durch ein Airpipe System isoliert. Genauer gesagt, sorgen 23 kleine Schläuche dazu, Luft zwischen die einzelnen Signalleiter zu bekommen. Dies soll eine realitätsgetreue und detailgenauere Darstellung aller Frequenzen gewährleisten. Als ich die beiden NF-S6 Air Kabel mit jeweils 1 m aus der Verpackung nahm, war ich erstmal ziemlich erstaunt von der extremen Dicke der Kabel, genauer gesagt von dessen starren Cobra-Ummantelung und des gigantischen NF-AIR Splitter. 17,5 mm Kabeldurchmesser und 27 mm für den Splitter sind schon eine Hausnummer. Bei manchen kann es sein, dass sich das Thema besseres Kabel bereits an dieser Stelle erledigt hat, bzw. muss das ein oder andere Schränkchen mit Feile und Bohrmaschine bearbeitet werden. In meinem Fall kam es zum Einsatz um einen Phono-Preamp mit meinem Verstärker zu verbinden. Dank der flexiblen Enden der Kabel ist eine Verbindung auch mit kleineren Preamps möglich ohne dass sich die Geräte selbstständig machen. Dennoch sollte aber genügend Platz hinter den Geräten vorhanden sein, da die Kabel wie bereits erwähnt relativ starr sind und man sie nur bedingt biegen kann.

Seite 1 von 112

© 2000-2019 by Tobitech.de - Alle Rechte vorbehalten Alle Logos und Trademarks sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Alle bei www.Tobitech.de oder auf den angeschlossenen Domains erschienenen Artikel und Meldungen sind urheberrechtlich geschützt.
Die Kommentare sind Eigentum der jeweiligen Verfasser.

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok